Ein Dackel packt aus!

Sonntag, 26. September 2010

*Heul* ich will zurück nach DK!

Och Mönsch, der schöne Urlaub ist schon wieder vorbei und der Alltag hat uns wieder,Sch...e! Ich hät glatt noch ein paar Wochen aushalten können, vorallem in Ragnhild's Werkstatt. In meiner letzten Woche haben wir beide so schön gewerkelt, gequatscht und sogar was geschafft. Ich hab mir ein Leinen-Westenkleid genäht (Foto folgt), ein Entwurf von Ragnhild und dann natürlich wieder eine neue Tasche, auch nach Ragnhilds Idee, die hatte es mir schon im Mai angetan, nun hab ich sie nachgearbeitet und darf sie hier in Berlin auch im Kurs verwenden, falls Bedarf besteht. 

 Diese schöne Schachtel, die ich vor zwei Jahren nach Ihren Vorlagen gefertigt habe
 werde ich am 1. Oktober einigen Patcherinnen nahebringen, die Pappen aus DK habe ich mitgebracht und nun können wir frohgemut ans Werk gehen, die Anleitung ist auch schon fast fertig*stöhn*, dafür hab ich extra nochmal eine gemacht, wegen der Entstehungsfotos, kann ich erst später zeigen, wird eine Überraschung!. Ach, wenn ich bei Ragnhild bin, dann schaukeln wir uns beide gegenseitig hoch und es kommt immer wieder was Kreatives bei raus. Ich hatte ihr natürlich meine aktuellen Ergüsse mitgenommen und nun hat auch sie wieder mal "Frisches" für ihre Patcherinnen, die ja auch immer auf der Suche nach Neuem sind. Sie hat immer nich so richtig die Kleinigkeiten und damit kann ich ja dienen, wie Handytaschen oder den Caddy oder auch mein Müllhaus.
Aber ich hatte auch diese Tasche fertiggestellt, nach einer Vorlage aus einem Lena Spezial-Taschenheft (LH 833). Da war vielleicht ein Murks, der Schnitt hat nicht gestimmt, also habe ich solange rumgefriemelt und nun paßt es, aber so macht das natürlich keinen Spaß, vorallem hätte ich es nicht bemerkt, hätte ich mir meinen Traumstoff aus USA zerschnippelt, das wäre mega ärgerlich gewesen.
Aber nun bin ich zufrieden, was sagt Ihr? Die Arbeit hat sich doch gelohnt.
 Ich hab aber auch ein bißchen was geschafft, wie Ihr hier sehen könnt. Ein paar Kleinigkeiten.

Hier seht Ihr meine Stöffchen-Schätze die ich so zusammengesammelt habe, nicht neidisch sein*lach*
 Aber nun genug geschwärmt, wir haben natürlich auch noch anderes erlebt, so waren wir z.B. bei Dagmara und Rüdiger an der Westküste, die beiden hatten da ein Sommerhaus gemietet und wir waren für zwei Tage oben. Himmel war es da stürmisch, hab ich natürlich tolle Bilder gemacht. Die dortige Kerzenfabrik haben wir selbstredend auch heimgesucht und ich konnte nicht an mich halten, es ist furchtbar, mein Mann hat nur die Augen verdreht. Er hat für mich noch eine Eule gefunden und mich damit überrascht.
Die Heide gleich hinter dem Haus ist natürlich für unseren Woodstock sein DK-Wohnzimmer. Der olle Zinken war immer schwer beschäftigt, schon vor dem Frühstück war die erste knapp ein stündige Morgenrunde fällig, er mußte ja schnüffeln, ob noch alles tutti ist und wer sich da des Nachtens rumgetrieben hat. Dabei war natürlich auch die Kamera.
Gaaaaanz viele Bilder hab ich Euch wieder in einer Slide-Show verpackt, wenn es Euch interessiert, schaut doch mal rein.


Mein Flohmark ist auch wieder geöffnet, falls Ihr mal schauen wollt, oben rechts ist der Button.
So nun muß ich zurück an die Aufräumarbeiten, hier sieht es aus wie nach einem beendeten Urlaub*kicher*

Dienstag, 14. September 2010

WWW in Dänemark

Nöööööööööö, nicht was Ihr denkt, das heißt "WeiberWorkshopWochenende"*lach*
Am letzten Wochenende haben sich wieder ein paar lustige Dänen-Mädels mit uns zwei deutschen Urlauberinnen um gemeinsam zu werkeln. Meine Schwägerin Moni, unsere "Goldelse", hat sich natürlich bei Nina niedergelassen, und eifrig Schmuck geknüppert. Ich war als Workshopleiterin fürs Taschennähen eingeladen und hatte zwei gaaaaaanz liebe Näherinnen, die meine Taschenentwürfe nacharbeiten wollten. Irma hatte sich meine Stippelbag ausgesucht und Jonna, Ragnhildes Schwester übte das Taschennähen an der Wechselklappentasche. Sie auch beide an dem Wochenende fertig geworden, so daß wir sogar noch eine kleine Handytasche nachschieben konnten. Moni hat etliche Ketten angefertig und sogar die von unserer Helga aufgetrennt und neu gestaltet und weil sie gerade so dabei war gabs als Zugabe noch ein Armband dazu.
Hier in der Slideshow könnt Ihr unser Wochenende anschauen. Wir hatten viel Spaß, es wurde viel gelacht, die Sprache war nicht soooooo wichtig, es ging alles glatt und natürlich hatte Ragnhild auch für unser leibliches Wohl gesorgt, wie Ihr sehen könnt.


Unser Urlaub ist GsD noch nicht vorbei, wir haben erst Halbzeit und somit werde ich noch viel zu berichten haben.
Fürs Erste seit alle lieb gegrüßt, von Siggi und Woodstock, dem Heidehund